header_138.jpg

 

 

 

am vorvergangenen Samstag fand der 47. Rheinmarathon statt. 170 Mannschaften aus 99 Vereinen waren gemeldet. Dabei erwartete alle Aktiven erschwerte Bedingungen – niedriger Wasserstand, vermehrte und langsame Schifffahrt machten es den Mannschaften, die übrigens mal wieder sehr international aufgestellt waren, nicht gerade leicht. Dennoch war bei sommerlichem Wetter die gute Stimmung vorprogrammiert.

8 Mannschaften nahmen alleine aus unserem Verein teil. Und in der Vereinswertung erreichten wir sogar einen tollen 8. Platz. Darauf können wir wahrlich stolz sein. Meine Gratulation gilt allen Mannschaftsteilnehmern. Sich diesen Strapazen zu stellen, das ist schon großartig.

Hervorheben möchte ich zum einen das Damen-Boot (MDA 50) mit Stm. Bernd Kemmelmeier und unseren DRV-Damen Regina Dreesbach-Buchholz und Rike Poppe und zum anderen das Herren-Boot (MDA 70) mit der Steuerfrau Claudia Querling und ihrer Mannschaft Detlev Sewczyk, Wolfram Schildhauer, Gerd Gilz und Günter Schroers. Beide Mannschaften erruderten den 2. Platz auf dem Podest. Und nicht zu vergessen das Männer-Boot (MDA50 und mit 2:27:24 schnellstes DRV Boot) unter der Regie von Jochen Fennel mit Hans-Jürgen Schneider, Patrick Osterloh, Michael Minnerop und Bernd Bräuninger, das in seiner Klasse den 3. Platz erreichte. Nicht minder erfolgreich, allerdings in Renngemeinschaft startend, gewannen Andreas Kutter (MDA 65) und Christian Althof (MDA 60) hervorragende 2. Plätze mit ihren Ruderkameraden vom RC Germania, KCfW, Mühlheimer Wassersport und RTHC Leverkusen. Alle weiteren Marathonis vom DRV schafften den Sprung auf das Podium leider nicht, sind aber nicht minder stolz auf die erbrachte Leistung.

Also – ein insgesamt grandioses Ergebnis!

Und was passierte an Land? Auch hier waren wir erfolgreich mit unserem traditionellen Marathon-Stand auf dem Deich. Unter der Regie unserer Damenwartin Isabella Hover bauten eifrige Helfer am frühen Samstagmorgen das Zelt auf, bestückten es mit selbst gebackenen Kuchen, Brötchen, Suppe und Getränken und erwirtschafteten mit dem Verkauf am Ende des Tages ein beachtliches Ergebnis, welches in unsere Vereinskasse fließt. Herzlichen Dank für die Kuchenspenden, herzlichen Dank für den unermüdlichen Einsatz aller an unserem Verkaufsstand, herzlichen Dank an alle, die beim Auf- und Abbau geholfen haben. Und ein besonders herzlicher Dank an die zahlreichen Neu-Mitglieder, die dabei waren. Ich hoffe, es hat Euch allen Spaß gemacht.

Bitte lasst uns nun mit diesem Wir-Gefühl, mit dem Gefühl des Gemeinsam-Erreichten in die Herbst- und Wintermonate gehen. Die Rudersaison ist noch nicht vorbei, und auch wenn die Temperaturen kälter werden, es wird viele Aktivitäten auch in den Wintermonaten geben. Und eines ist sicher – der nächste Frühling wird kommen.

Ergebnisse aller Boote mit Beteiligung des DRV 1880 e.V.:

Ge­samt­platzStart­Nr.Ren­nenBe­satz­ungZeit
26 59 Männer-Gig-Doppelvierer m. St. (Masters D), MDA 50 Bernd Bräuninger, Hans-Jürgen Schneider, Michael Minnerop, Patrick Osterloh, St: Jochen Fennel 2h27'24"
38 42 Männer-Gig-Doppelvierer m. St. (Masters F), MDA 60 Christian Althof, Rheinhard Schulz, Reinhard, Karl-Ernst Heinsberg, Werner Gast, St: Christina Bröker 2h30'13"
56 79 Männer-Gig-Doppelvierer m. St. (Masters C), MDA 43 Matthias Weber, ChristophSchneppe, Marco Mohme, Klaus Oertel, St: Peter Wallau 2h32'56"
59 15 Frauen-Gig-Doppelvierer m. St. (Masters D), MDA 50 Regina Dreesbach-Buchholz, Rike Poppe, Margareta Nolte, Ulrike Nathusius, St: Bernd Kemmelmeier 2h33'16"
79 33 Männer-Gig-Doppelvierer m. St. (Masters H/I), MDA 70 Detlev Sewczyk, Wolfram Schildhauer, Gerd Gilz, Günter Schroers, St: Claudia Querling 2h36'05"
96 36 Männer-Gig-Doppelvierer m. St. (Masters G), MDA 65 Andreas Kutter, Réne Otto, Hansherbert Gudermann, Klaus Federmann, St: Gaby Köster 2h39'11"
117 10 Frauen-Gig-Doppelvierer m. St. (Masters D), MDA 50 Frauke Horstmann, Inga Freund, Lysann Lau, Karin Czempin, St: Nicole Geerkens, 2h42'31"
166 17 Frauen-Gig-Doppelvierer m. St. (Masters C), MDA 43 Sonja Oebbeke, Ute Giesselmann, Steffi Vedder, Monika Kienaß, St: Jan Oberländer 3h03'50"
Du hast nicht die Berechtigung Kommentare zu sehen oder zu schreiben

aequatorpreis

Ehren­tafel der Äquator­preis­träger

pokal

2. Platz beim Wett­bewerb um den Wander­ruder­preis des Deut­schen Ruder­ver­ban­des 2012 bis 2016

drv

Der Düssel­dorfer Ruder­verein 1880 e.V. ist Mit­glied des Deut­schen Ruder­ver­bandes