header_121.jpg

 

 

 

"Die Flagge zeigt: in Weiß, zwischen dreimal von Blau und Weiß geteiltem Flaggenhaupt und in gleichem Flaggenfuß, einen roten, blaubewehrten und blaugekrönten, zweigeschwänzten Löwen, der einen blauen Anker mit abgerissenem, schwarzem Ankertau hält."

So beschreibt unsere Satzung die Flagge des Düsseldorfer Rudervereins. Und seit je her flattert das Wappentier der Stadt Düsseldorf, der Bergischen Löwe stolz auf den Flaggen im Heck unserer Ruderboote. Doch während es bei anderen Vereinen Usus ist, die Skulls mit Vereinsinsignien zu schmücken, herrschte diesbezüglich im Düsseldorfer Ruderverein immer schon vornehme Zurückhaltung. Die Ruderblätter wurden höchsten in Enzianblau getüncht, meistens verblieben sie aber in dem ab Werk gelieferten, schlichten Weiß. Ein Grund dafür war unter anderem auch der hohe Wartungsaufwand lackierter Skulls, führt doch jeder Kribben- oder Grundkontakt unweigerlich zu hässlichen Kratzern, die eine Neulackierung erforderlich machen. Nach Initiative unseres ehemaligen Bootswartes Detlev Sewzcyk schafft es der Bergische Löwe mit Hilfe des „Bierdeckel-Aufklebers“ dann auch endlich auf die Innenseite unserer Skulls.

Ende 2017 wurde eine neue Idee geboren: Das Bekleben der Ruderblätter mit einer von der Düsseldorfer Firma Scheufen angefertigten Spezialfolie, die die Blätter nicht nur schmückt, sondern auch vor Kratzern schützt und zur Not auch wieder abgelöst und ersetzt werden kann. Die bedruckte Folie erlaubt die Abbildung aufwendigere Motive wie zum Beispiel unseres Wappentiers. So war schnell klar, dass der Bergische Löwe die Ruderblätter zieren sollte, um so unsere Vereinszugehörigkeit weithin sichtbar zu machen. Aber würde die neue Folie auch wirklich dauerhaft auf den Skulls halten? Oder würde sie sich mit der Zeit ablösen und die Farben verblassen? „Versuch macht klug!“ Ergo beauftragte der Bootswart Sebastian Hemsing im November 2017 die Firma Scheufen, zwei Skulls der Anna-Luisa mit dem neuen Design zu gestalten. Backbord- und Steuerbord-Skull wurden jeweils mit unterschiedlichen Folienmaterialien und Farbvarianten versehen und dem Dauertest des Ruderbetriebes übergeben.

Mit Ablauf der Rudersaison 2018 war der Probelauf eigentlich beendet. Das Ergebnis war höchst zufriedenstellend, da die auf die Ruderblätter aufgebrachte Folie nach einem Jahr keinen sichtbaren Schaden genommen hatte. Also hätte man eigentlich in Serienproduktion gehen können. Doch die in der Zwischenzeit für die neu angeschafften Ruderboote und als Ersatz für die alten, schweren Holzskulls bestellten Croker-Skulls ließen auf sich warten. Um den Gesamtaufwand so gering wie möglich zu halten, wurde daher die Umgestaltung aller Skulls zunächst verschoben. Bedingt durch Lieferengpässe mussten wir dann noch über ein Jahr warten, bis die neuen Croker-Skulls endlich Ende Dezember 2019 eintrafen.

Jetzt wurde die durch Covid-19 zwangsverordnete Ruderpause dazu benutzt, den Auftrag zur Umgestaltung aller Skulls an die Firma Scheufen zu vergeben. Am 25. März machte sich einer ihrer Mitarbeiter in unserer vereinseigenen Werkstatt über unsere Skulls her. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und wird uns zukünftig schon beim Heruntertragen der Skulls mit Stolz erfüllen.

Das neue Design der Skulls erfüllt nicht nur einen modischen Zweck, sondern hat auch ganz praktische Vorteile. So kam es in der Vergangenheit auf unserer Bridge des Öfteren zu Verwechselungen mit den Skulls unseres Nachbarvereins RC Germania Düsseldorf. Nun wacht der in der Skullablage nach oben gewandte Bergische Löwe über die unbefugte Benutzung. Auch an die Sicherheit wurde gedacht: Während entgegenkommende Schiffe bei hellen Lichtbedingungen weiße Skulls und bei dunklen Lichtbedingungen blaue Skulls schwerlich wahrnehmen können, fördert das neue Design mit seinen dunklen Elementen auf weißem Grund die Sichtbarkeit bei allen Lichtverhältnissen.

Eines unserer Mitglieder war von dem neuen Design der Skulls übrigens so begeistert, dass er spontan zusagte, die Kosten für die Umgestaltung aller Skulls zu spenden. Dafür gebührt ihm unsere aller herzlichster Dank!

Du hast nicht die Berechtigung Kommentare zu sehen oder zu schreiben

aequatorpreis

Ehren­tafel der Äquator­preis­träger

pokal

1880 - 2020

drv

Der Düssel­dorfer Ruder­verein 1880 e.V. ist Mit­glied des Deut­schen Ruder­ver­bandes