header_181.jpg

 

 

 

Liebe Mitglieder des Düsseldorfer Rudervereins,

in den vergangenen Tagen habe ich mich ausgiebig damit beschäftig, die Corona-Schutzverordnung zu verstehen und mir anzuschauen, wie unsere Nachbar- und befreundeten Vereine mit der Verordnung, die seit gestern gilt, umgehen. Dabei kam heraus, niemand weiß es so genau, alles ist Interpretationsfrage, jeder Verein legt die Verordnung anders aus.

Ruderbetrieb, Wintertraining, Ergotraining, all‘ dies ist laut Corona-Schutzverordnung nicht erlaubt, lediglich das Rudern im Einer, das nur wenige in unserem Verein ausüben können und dürfen.

Erklären wir uns doch einfach solidarisch. Wir haben – auch wenn es im Frühling gar nicht danach aussah – eine schöne Rudersaison verlebt. Zwar fehlten uns gemeinsame Feste und gemeinsame Wanderfahrten, doch rudern konnten wir und das auch so viel, dass zahlreiche Mitglieder ihr Fahrtenabzeichen erruderten. Dafür müssen wir in diesen herausfordenden Zeiten dankbar sein.

Folgen wir also den Worten unserer Bundeskanzlerin: Machen wir den Monat November zu unserem gemeinsamen Erfolg und verzichten auf alle sportlichen Aktivitäten in unserem Verein. Gemeinsam können wir somit aktiv einen Beitrag zur Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus leisten, damit wir bald wieder gemeinsam unseren schönen Sport betreiben können.

Ich hoffe sehr auf Ihre und Eure Solidarität!

Mit allen guten Wünschen und rudersportlichen Grüßen und – last not least –
Bleibt gesund !

Ihre / Eure
Marianne (Imhof-Minnerop)

Du hast nicht die Berechtigung Kommentare zu sehen oder zu schreiben

aequatorpreis

Ehren­tafel der Äquator­preis­träger

pokal

1880 - 2020

drv

Der Düssel­dorfer Ruder­verein 1880 e.V. ist Mit­glied des Deut­schen Ruder­ver­bandes