header_124.jpg

 

 

 

Am 13. August stand für die diesjährigen Anfänger-Ruderkurse I-III, wie es auf der Webseite des DRV 1880 e.V. so schön heißt - "der Abschluss und Höhepunkt des Ruderkurses (...), eine speziell für Ruderanfänger ausgelegte, zweitägige Wanderfahrt" an. Zwei Tage sind es diesmal nicht geworden, sondern nur einer, dafür war die Strecke umso beeindruckender und das Wetter umso schöner bzw. heißer. Flankiert von jeweils zwei alten Ruderhasen ging es für uns neue Ruderhäschen in insgesamt sechs Booten ab Bridge des DRV1880 e.V. 43 km den Rhein hinunter, Zielhafen DU-Homberg. Die landschaftlich überaus reizvolle Strecke führte vorbei an Landmarken wie dem Düsseldorfer Fernsehturm, der Düsseldorfer Altstadt, der Feste Kaiserswerth und den Industriebauten in Duisburg. In der Ferne konnte man sogar das „Tiger and Turtle“ Monument erspähen.

Um uns nicht zu überanstrengen, und auch, um den Außentemperaturen von rund 35° im Schatten (Schatten, welcher Schatten?!) Rechnung zu tragen, war das Tempo eher gemütlich und nach 24 km gab es als Boxenstopp eine schöne lange Schattenpause am Strand vom Krefelder Ruderclub. Ohne Steg direkt am Strand anzulegen sorgte, zusammen mit den tropischen Temperaturen, direkt für das entsprechende karibische Beach-Feeling (passend zur bevorstehenden karibischen Nacht am 27.8.). Nur das typisch braune Rheinwasser wollte da nicht so ganz ins Bild passen...

Frisch erholt machten sich alle dann nach gut einer Stunde an die restlichen 19 km. Mit schmerzenden Gliedern, Blasen an den Händen aber glücklich und erfüllt, erreichten alle nach ca. sechs Stunden schließlich das Ziel in Duisburg. Leider war da an echte Erholung aber noch nicht zu denken. Erst mussten alle Skulls verstaut, alle Ausleger abgeschraubt und die sechs Boote auf dem Anhänger vertäut werden. Wir hatten schließlich einen one-way Trip mit Bustransfer geplant. Dank 60 helfender Hände ging aber auch das recht zügig und wir konnten uns, diesmal auf vier Rädern, zurück auf den Weg nach Düsseldorf machen.

Dort angekommen stand das muntere Aufräumen diesmal in umgekehrter Reihenfolge an. Aber auch das war schnell geschafft und so konnten wir - nach der lang ersehnten Dusche - den Tag mit kühlen Getränken und Würschteln auf der Terrasse ausklingen lassen.
... So lässt' sich leben.

P.S.: Geschlafen haben vor allem wir Anfänger in dieser Nacht besonders gut ;)

Du hast nicht die Berechtigung Kommentare zu sehen oder zu schreiben

aequatorpreis

Ehren­tafel der Äquator­preis­träger

pokal

1880 - 2020

drv

Der Düssel­dorfer Ruder­verein 1880 e.V. ist Mit­glied des Deut­schen Ruder­ver­bandes